Mittwoch, 20 Oktober 2021
SBEM 2021: Tabelle
Unangemeldet haben Sie keine Berechtigung für die Daten der Vorjahre
Bitte melden Sie sich an!

Besucher

1212155 (636)

Aktuell sind 208 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Nach langer Coronapause endlich wieder Blitz
Sonja Noll und Rick Frischmann verteidigen Saarlandmeistertitel

Saarbrücken. Endlich nach langer Corona-Zwangspause, in der auch das Schachleben im Saarland brach gelegen hat, wurde Mitte Juli die erste Saarlandmeisterschaft für dieses Jahr ausgetragen. Und zwar in der Disziplin Blitzschach. Hierbei hat stehen jedem Spieler drei Minuten Bedenkzeit zur Verfügung und als Bonus gibt es für jeden gemachten Zug zwei Sekunden dazu. 21  Spieler*innen waren angetreten. Austragungsort war die Landessportschule in Saarbrücken.

Bei den Männern konnte Rick Frischmann vom SC Caissa Schwarzenbach seinen Titel verteidigen, bei den Frauen wurde ebenfalls wie im Vorjahr Sonja Noll vom SC Gema St. Ingbert Saarlandmeisterin.

Meikel Jenner von der SVG Saarbrücken belegte den zweiten Platz. Nach der neunten von insgesamt 15 Runden hatte das 14-jährige saarländische Nachwuchstalent Cedric Chassard ebenfalls noch Hoffnung auf den ersten Platz, u. a. gelang ihm auch ein Remis gegen den Turniersieger und Vereinskollegen Frischmann, doch dann brach er ein, musste unter anderem gegen den jüngsten Teilnehmern im Feld, Simon Windmüller (12 Jahre), von der SC Rochade Saarlouis eine Punkt abgeben. Am Ende reichte es für Chassard für den dritten Platz.

Sonja Noll

SBEM21Sieger

 Foto, von links nach rechts: Simon Windmüller (DWZ-Preis), Jonas Feidt (DWZ-Preis), Cedric Chassard (3. Platz), Meikel Jenner (2. Platz), Rick Frischmann (1. Platz), Sonja Noll (1. Platz Frauen), Jurek Frey (DWZ-Preis), Tim Aubertin (Turnierleiter)